09. Mai 2012

Keine Einigung in Athen

Athen (dpa) - Auch die zweite Runde der Sondierungsgespräche zur Bildung einer Koalitionsregierung in Athen droht zu scheitern. Der Chef der Radikalen Linken, Alexis Tsipras, und der Vorsitzende der griechischen Sozialisten, Evangelos Venizelos, konnten sich nicht auf die Bildung einer Regierung zusammen mit anderen Kräften im Parlament einigen. Venizelos will morgen selbst die Bemühungen zur Regierungsbildung fortsetzen. Tsipras habe ihm die Bildung einer Regierung angeboten, die alle Sparmaßnahmen auf Eis legen solle. Das habe er abgelehnt, weil so der Bruch mit der EU drohe, so Venizelos.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil