06. September 2012

Keine Gespräche über Schlichtung bei Lufthansa

Frankfurt/Main (dpa) - Die Hoffnungen auf eine Wende im Tarifstreit bei der Lufthansa schwinden unmittelbar vor dem geplanten 24-Stunden-Streik am morgigen Tag. Bislang habe es keine persönlichen Gespräche über eine Schlichtung gegeben, berichteten die Fluggesellschaft und die Kabinengewerkschaft Ufo übereinstimmend. Beide hatten von der jeweils anderen Seite verlangt, den ersten Schritt zu tun. Lufthansa-Manager Peter Gerber hatte eine auf wenige Vergütungsfragen verengte Schlichtung angeregt. Über den Einsatz von Leiharbeitern oder die Gründung einer internen Billiglinie mit geringeren Tarifen wollte er aber explizit nicht sprechen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil