21. Mai 2012

Keine Lösung im Machtkampf der Linken in Sicht

Berlin (dpa) - Der Geschäftsführende Parteivorstand der Linken wird sich heute Vormittag erneut mit dem Machtkampf um den Parteivorsitz befassen müssen. Ein Krisentreffen am Abend brachte nach Informationen der «Berliner Zeitung» keine Einigung. Nach wie vor wollen sowohl Bundestagsfraktionsvize Dietmar Bartsch als auch der frühere Parteichef Oskar Lafontaine kandidieren. Lafontaine will aber nur antreten, wenn es keinen anderen männlichen Kandidaten gibt. Bartsch ist nicht zum Rückzug bereit.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil