14. August 2013

Keine kurzfristige Haftentlassung von Gladbeck-Geiselnehmer

Arnsberg (dpa) - Für den Gladbecker Geiselnehmer Dieter Degowski steht keine kurzfristige Haftentlassung an. Das sagte seine Rechtsanwältin Lisa Grüter nach einem 45-minütigen Anhörungstermin. Die zuständige Kammer des Landgerichts Arnsberg habe aber deutlich gemacht, dass jetzt endlich die Entlassungsvorbereitung losgehen müsse. Das dauere üblicherweise zwischen zwei und drei Jahren. Das Gericht hatte in der Justizvollzugsanstalt Werl geprüft, ob Degowski nach 25 Jahren Haft zur Bewährung entlassen werden kann.

Arnsberg (dpa) - Für den Gladbecker Geiselnehmer Dieter Degowski steht keine kurzfristige Haftentlassung an. Das sagte seine Rechtsanwältin Lisa Grüter nach einem 45-minütigen Anhörungstermin.
Die zuständige Kammer des Landgerichts Arnsberg habe aber deutlich gemacht, dass jetzt endlich die Entlassungsvorbereitung losgehen müsse. Das dauere üblicherweise zwischen zwei und drei Jahren. Das Gericht hatte in der Justizvollzugsanstalt Werl geprüft, ob Degowski nach 25 Jahren Haft zur Bewährung entlassen werden kann.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Formularsprache

Sollten in Formularen grundsätzlich beide Geschlechter angesprochen werden?

UMFRAGE
SPD-Abstimmung über die Große Koalition

Wie werden Ihrer Meinung nach die SPD-Mitglieder entscheiden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil