02. März 2013

Kerry in Ägypten - Opposition enttäuscht von den USA

Kairo (dpa) - Nach seinen Gesprächen in der Türkei ist US-Außenminister John Kerry in Ägypten eingetroffen. Sein Besuch wurde von Protesten und Boykottaufrufen überschattet. Gegner der islamistischen Führung unter Präsident Mohammed Mursi kündigten Protestkundgebungen vor dem Außenministerium und der US-Botschaft in Kairo an. Sie werfen der US-Regierung vor, sie unterstütze die regierenden Muslimbrüder, obwohl diese die Spielregeln der Demokratie nicht beachteten. Zu den offiziellen Terminen des US-Außenministers in Ägypten gehört auch ein Gespräch mit Präsident Mursi.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil