23. Juni 2013

Kerry setzt Taliban vor Verhandlungen unter Druck

Washington (dpa) - Vor den geplanten Verhandlungen der USA mit den afghanischen Taliban hat Außenminister John Kerry ernsthafte Gesprächsbereitschaft von den radikalen Islamisten verlangt. Wenn die Taliban sich in nächster Zeit nicht nach vorn bewegten, müsse man darüber nachdenken, ob man ihr Büro in Katar wieder schließen müsse, sagte Kerry laut CNN. Im Golf-Emirat hatten die Extremisten ein Verbindungsbüro eröffnet. Die Taliban und die USA wollen in Katar demnächst Friedensverhandlungen aufnehmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil