23. Juni 2014

Kerry zu Krisengespräch in Bagdad

Bagdad/Washington (dpa) - Während die Terror-Gruppe Isis weiter vorrückt, feilschen die irakischen Politiker um Posten. US-Außenminister Kerry drängt zur Eile und gibt zu verstehen, dass die USA nicht ewig zusehen.

Proteste
Schiitische Frauen demonstrieren für den Frieden in der Nähe von Bagdad. Das Land wird von einer weiteren Gewaltwelle überrollt. Foto: Alaa Al-Shemaree
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil