26. Juli 2017

Kettensägen-Angreifer hatte bei Festnahme Armbrüste bei sich

Schaffhausen (dpa) - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Kettensägen-Angreifers von Schaffhausen fehlt von der Tatwaffe bislang noch jede Spur. Franz W. habe bei der Festnahme zwei Armbrüste mit Pfeilen und angespitzte Holzstücke bei sich gehabt, sagte Staatsanwalt Peter Sticher. Der Tatverdächtige werde nun befragt, ein Gericht solle zudem im Laufe des Tages über eine mögliche Untersuchungshaft entscheiden. Das Motiv des Mannes sei noch unklar. Die Festnahme sei am Abend ohne Gegenwehr abgelaufen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil