24. Juli 2017

Kettensägen-Angreifer nach Deutschland geflüchtet?

Schaffhausen (dpa) - Der psychisch labile Mann, der im schweizerischen Schaffhausen Menschen mit einer Kettensäge angegriffen hat, ist auf der Flucht. Er könnte auch nach Deutschland geflohen sein. Die deutsche Polizei ist in die Fahndung eingebunden. Der Mann ist gefährlich, warnt die Polizei. Er sei wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz vorbestraft. Er hatte im Büro einer Krankenkasse zwei Mitarbeiter mit der Kettensäge verletzt, einen davon schwer. Beide Verletzte sind außer Lebensgefahr. Drei weitere Menschen wurden leicht verletzt, aber nicht mit der Kettensäge.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil