26. Juli 2012

Kinder auf der Flucht - Angst vor Zwangsrekrutierung im Kongo

Addis Abeba (dpa) - Aus Angst vor einer Zwangsrekrutierung durch Rebellengruppen sind in der Demokratischen Republik Kongo Tausende Kinder auf der Flucht. In dem zentralafrikanischen Krisenland würden immer wieder Kinder entführt und gezwungen, für bewaffnete Gruppen sowie Militärs als Soldaten zu kämpfen, berichtete die Kinderhilfsorganisation World Vision. Deshalb überquerten zahlreiche junge Menschen mittlerweile ohne ihre Familien und ganz auf sich allein gestellt die Grenzen in die Nachbarländer Ruanda und Uganda.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil