27. Juli 2012

Kindesmissbrauch auf Schultoilette - Sechseinhalb Jahre Haft

Berlin (dpa) - In Berlin ist ein Vergewaltiger zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 30-Jährige hatte ein achtjähriges Mädchen auf einer Schultoilette missbraucht. Die Richter befanden den Mann der «besonders schweren Vergewaltigung, schweren sexuellen Missbrauchs und der Körperverletzung» für schuldig. Er hatte das Mädchen, das ihm zufällig über den Weg lief, mit einem Messer bedroht und sich dann in der Toilette an ihr vergangen. Das Gericht erkannte dem geständigen Angeklagten aber wegen schweren Alkohol- und Drogenkonsums eine verminderte Steuerungsfähigkeit zu.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil