12. Februar 2013

Kipping sieht in Vorwürfen gegen Gysi Kampagne gegen Ostdeutsche

Berlin (dpa) - Die Parteivorsitzende der Linken, Katja Kipping, hat die neuerlichen Stasi-Vorwürfe gegen Bundestagsfraktionschef Gregor Gysi als Kampagne gegen die Ostdeutschen insgesamt gewertet. Die Menschen im Osten würden «die Systematik hinter den Vorwürfen durchschauen», sagte Kipping der «Thüringer Allgemeinen». Sie betonte, die Vorwürfe gegen Gysi seien längst bekannt und widerlegt. Gysi habe nie geleugnet, dass er im Rahmen seiner Anwaltstätigkeit auch mit Vertretern der Staatssicherheit habe reden müssen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil