24. Dezember 2012

Kirchen warnen vor sozialer Spaltung und werben für Solidarität

Berlin (dpa) - Die großen christlichen Kirchen in Deutschland warnen zu Weihnachten vor einer zunehmenden Spaltung der Gesellschaft. Sie fordern Solidarität mit Schwächeren. Jeder Mensch brauche die Chance zu einem menschenwürdigen Einkommen, sagte der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, den «Ruhr Nachrichten». Der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Nikolaus Schneider, sagt, auch hierzulande gerieten zunehmend Menschen ins Abseits.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil