03. März 2013

Klare Mehrheit für Schweizer Initiative gegen «Abzockerei»

Bern (dpa) - Die Schweizer haben einem Volksbegehren gegen überzogene Managervergütungen mit großer Mehrheit zugestimmt. Die entsprechende Initiative «gegen die Abzockerei» befürworteten laut amtlichen Ergebnis 67,9 Prozent der Teilnehmer eines landesweiten Referendums. Die Initiative zielt darauf ab, dass Aktionäre jährlich über die Höhe von Managervergütungen entscheiden können. Sondervergütungen wie Abgangsabfindungen oder Begrüßungsgelder für Spitzenmanager in Millionenhöhe sollen verboten werden. Auf Verstöße stehen dann bis zu drei Jahre Gefängnis und hohe Geldbußen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil