20. Juni 2012

Klatten-Erpressung: Siebeneinhalb Jahre Haft für Komplizen

Rom (dpa) - Im zweiten Prozess um die Erpressung von BMW-Großaktionärin Susanne Klatten ist der Komplize des Haupttäters Helg Sgarbi zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der Richter im mittelitalienischen Pescara sprach Ernano Barretta des schweren Betrugs für schuldig. Es ging in dem mehrjährigen Prozess um die Erpressung reicher Frauen mit heimlich gefilmten amourösen Videos. Laut Anklage soll Barretta die Filmaufnahmen gemacht haben. Barretta wurde auch verurteilt, der Nebenklägerin Susanne Klatten sieben Millionen Euro Schadenersatz zu zahlen sowie an zwei andere Frauen etwa zwei Millionen und 400 000 Euro.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil