28. November 2013

Kleine Nichte nach Missbrauch tot: Lebenslange Haft für Onkel

Bonn (dpa) - Ein 53-jähriger Mann, der zwei Nichten im Kindesalter regelmäßig missbraucht und eine von ihnen mit K.o.-Tropfen getötet hat, muss lebenslang hinter Gitter. Das Bonner Landgericht verurteilte den Täter aus Lohmar zu einer lebenslänglichen Haftstrafe. Der größtenteils geständige Täter hatte seine beiden Nichten über zwei Jahre hinweg regelmäßig missbraucht und mit selbst gemischten K.o.-Tropfen betäubt. Die sechsjährige Nichte starb schließlich qualvoll an einer Überdosis.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil