27. Juli 2012

Kleiner Grenzverkehr zwischen Polen und Kaliningrad gestartet

Warschau (dpa) - Zwischen Polen und der russischen Enklave Kaliningrad hat ein sogenannter kleiner Grenzverkehr begonnen. Künftig können die Einwohner grenznaher Gebiete in Pommern und Masuren sowie die Einwohner des Bezirks Kaliningrad Sondergenehmigungen beantragen, um regelmäßig ins Nachbargebiet einreisen zu können. Die ersten dieser Sondergenehmigungen, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Wirtschaftskontakte erleichtern sollen, werden für zwei Jahre ausgestellt. Später sollen sie für jeweils fünf Jahre gelten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil