19. April 2012

Kleinflugzeug vor Florida ins Meer getrudelt

Washington (dpa) - Ein zweimotoriges Sportflugzeug ist stundenlang vor der Südküste der USA getrudelt und dann ins Meer gestürzt. Die US-Küstenwache berichtete, die Maschine stecke mit der Nase unter Wasser. Der Pilot sei offenbar bewusstlos. Es war unklar, ob er den Absturz überlebt hat. Rettungsmannschaften seien auf dem Weg. Die Cessna 421 war in Louisiana in Richtung Sarasota am Golf von Mexiko gestartet. Plötzlich geriet sie nach Angaben der Flugbehörden ins Trudeln und bewegte sich führerlos über dem Meer. Zwei Kampfflugzeuge stiegen zur Beobachtung auf. Der Pilot habe nicht reagiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Miss & Mr Ludwigsburg 2017 by extra
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil