17. August 2013

Kletterer aus Mainz in Österreich zu Tode gestürzt

Wien (dpa) - Ein Kletterer aus Mainz ist in Österreich bei einer Bergtour tödlich verunglückt. Der 37-Jährige wurde von einem abstürzenden Felsblock mitgerissen. Er wurde trotz Helm schwer am Kopf verletzt und fiel 30 Meter in die Tiefe. Das Unglück ereignete sich gestern Nachmittag bei Johnsbach in der Obersteiermark. Der Mann war mit einem Freund unterwegs.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil