23. September 2014

Klimagipfel: Hendricks setzt große Hoffnungen auf USA

New York (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks erwartet vom UN-Klimagipfel in New York neuen Schwung für die internationalen Verhandlungen. Sie setze große Hoffnungen auf die USA, sagte Hendricks im rbb-Inforadio. Diese hätten wie China erkannt, dass sie mehr Klimaschutz brauchen. Zuvor hatte die Ministerin das Fehlen von Kanzlerin Angela Merkel bei dem Treffen gegen Kritik verteidigt. Die Bundesregierung sei mit ihrer Person und Entwicklungsminister Gerd Müller bestens vertreten, sagte sie der «Frankfurter Rundschau» Grünen-Chefin Simone Peter kritisierte Merkels Fernbleiben scharf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Jamaika-Sondierung geplatzt

Wie soll es nach dem Abbruch der Jamaika-Koalition Ihrer Meinung nach weitergehen, wofür sind Sie?

WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil