30. Dezember 2013

Klinik: Am Montag kein neues Bulletin mehr zu Schumacher

Grenoble (dpa) - Die Universitätsklinik in Grenoble hat für Montag kein weiteres Bulletin zum Gesundheitszustand von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher geplant.

Grenoble (dpa) - Die Universitätsklinik in Grenoble hat für Montag kein weiteres Bulletin zum Gesundheitszustand von
Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher geplant.

Die nächste Information sei für den späten Dienstagvormittag vorgesehen, sagte eine Mitarbeiterin der Klinik-Pressestelle der Nachrichtenagentur dpa am Montag in Grenoble.

Am Vormittag hatten die Ärzte in der französischen Stadt berichtet, der 44 Jahre alte Rekordweltmeister der Formel 1 sei in ein künstliches Koma versetzt worden. Die Situation sei einen Tag nach Schumachers schwerem Skiunfall weiterhin «außerordentlich ernst». Die behandelnden Ärzte teilten während einer knapp 15-minütigen Pressekonferenz mit, Schumacher habe «im Gehirn weit verbreitete Verletzungen» erlitten. Sie sprachen von Blutergüssen und Prellungen im Gehirn.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil