17. April 2012

Klinik: Günter Grass nur zur Untersuchung in Hamburger Klinik

Hamburg (dpa) - Literaturnobelpreisträger Günter Grass wird in einem Hamburger Krankenhaus behandelt, ist aber wohlauf. «Er muss nicht im Bett liegen, arbeitet und genießt die Alsteraussicht von seinem Zimmer», sagte der behandelnde Arzt in der Asklepios-Klinik, Prof. Karl-Heinz Kuck. Die Untersuchung und gegebenenfalls eine Behandlung waren demnach lange geplant. Kuck rechnet damit, dass der 84-Jährige spätestens Ende dieser Woche entlassen werden kann. Der Schriftsteller hatte vor zwei Wochen mit einem umstrittenen Israel-Gedicht international für Empörung gesorgt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil