17. Dezember 2013

Knapp jeder Fünfte von Armut betroffen

Wiesbaden (dpa) - Fast jeder fünfte Einwohner in Deutschland war 2012 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen - etwa 16 Millionen Menschen. Das geht aus einer Untersuchung des Statistischen Bundesamts hervor. Darin heißt es, auch wer ein Gehalt verdiene, das über der Schwelle liege, könne von sozialer Teilhabe ausgeschlossen sein. Für fast fünf Prozent gehörten «erhebliche materielle Entbehrungen» zum Alltag. Das bedeutet: Die Menschen haben beispielsweise Probleme, Miete oder Heizkosten zu zahlen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil