24. Oktober 2012

Koalition will Kassenpatienten entlasten

Berlin (dpa) - Die schwarz-gelbe Koalition will nach Angaben von FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle die Kassenpatienten entlasten. Darüber sei man sich einig, sagte er in Berlin. Die Möglichkeiten seien bei der Beitragshöhe, beim Beitragssatz, oder bei der Praxisgebühr. Denkbar sei auch eine Kombination von beidem. Die endgültigen Entscheidungen solle der Koalitionsausschuss Anfang November treffen. In Deutschland gibt es rund 70 Millionen gesetzlich Krankenversicherte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil