15. März 2014

Koalition will straflose Steuer-Selbstanzeige verschärfen

Berlin (dpa) - Nach dem Urteil gegen Ex-FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß wollen führende Koalitionspolitiker Steuerbetrug schärfer ahnden. Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder, sagte der «Welt am Sonntag», die Bedingungen für eine straflose Selbstanzeige müssten noch einmal genau geprüft werden. Ähnlich äußerte sich SPD-Justizminister Heiko Maas. Bei Steuerhinterziehung über 50 000 Euro bleibt bisher nur straflos, wer einen Zuschlag von fünf Prozent auf die Steuerschuld zahlt. «Dieser Zuschlag sollte erhöht werden», verlangte Kauder.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil