19. Juni 2014

König Felipe will Monarchie wieder populär machen

Madrid (dpa) - Felipe VI. will als «Bürgerkönig» das angekratzte Image der spanischen Monarchie wieder aufbessern. Die Krone müsse die Nähe zum Bürger suchen, sagte der 46-Jährige in seiner Antrittsrede im Parlament in Madrid. Das Königshaus müsse wieder zu einer moralischen Autorität werden. Felipe trat als jüngster König Europas die Nachfolge seines Vaters Juan Carlos an, der am Vortag nach fast vier Jahrzehnten abgedankt hatte. Tausende Schaulustige jubelten dem neuen König und seiner Frau Letizia zu. Wenige Monarchie-Gegner protestierten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil