24. September 2013

König Juan Carlos erneut unters Messer - OP begonnen

Madrid (dpa) - Spaniens König Juan Carlos ist erneut unters Messer gekommen. Der Austausch seiner Hüftprothese an der linken Seite habe am späten Abend in der Madrider Universitätsklinik Quirón begonnen, teilte das Königshaus ohne weitere Informationen mit. Wenige Stunden vor dem Eingriff hatte der 75-jährige Monarch noch gearbeitet und sich dabei in bester Laune präsentiert. Die erst im November wegen einer Arthrose an der linken Seite eingesetzte Hüftprothese muss wegen einer seltenen Infektion ausgetauscht werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil