03. April 2017

Kolumbiens Präsident verspricht Wiederaufbau von Mocoa

Mocoa (dpa) - Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos hat der vom Schlamm verwüsteten Stadt Mocoa einen raschen Wiederaufbau zugesichert. Mehr als 200 Menschen kamen bei dem Unglück am Samstag ums Leben. Santos sprach von 210 bestätigten Toten, darunter 43 Kinder. Eine bis zu vier Meter hohe Wasser- und Schlammlawine hatte sich durch Mocoa gewälzt. Die Retter bargen sogar aus Bäumen Leichen. Nach heftigem Regen waren drei Flüsse über die Ufer getreten. Die Stromversorgung ist gestört, es gibt kein sauberes Wasser.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil