14. Dezember 2012

Konstruktionsfehler: Bombe von Bonn detonierte nach Zündung nicht

Bonn (dpa) - Die Bombe im Bonner Hauptbahnhof ist nach einem Medienbericht offenbar ferngezündet worden und nur aufgrund eines Baufehlers nicht detoniert. Die Situation sei noch wesentlich gefährlicher gewesen als bisher angenommen, berichtete der WDR. Die Polizei teilte dazu mit, dies sei nur eine von mehreren Ermittlungsthesen. Der WDR berichtete, die Bombe sei offenbar aus sicherer Entfernung gezündet worden. Dass sie dann nicht explodiert sei, habe wohl nur daran gelegen, dass sie falsch zusammengebaut gewesen sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil