21. August 2012

Kontrollausschuss leitet Ermittlungsverfahren gegen Chemnitz ein

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kontrollausschuss des DFB hat nach den Vorfällen beim Pokalspiel zwischen dem Chemnitzer FC und Dynamo Dresden ein Ermittlungsverfahren gegen den Drittligisten eingeleitet. Beim 0:3 im Pokal-Erstrundenspiel hatten Chemnitzer Fans Dynamo Dresdens dunkelhäutigen Angreifer Mickael Poté mit Affenlauten diffamiert und mit einem Feuerzeug nach ihm geworfen. Zudem hatte der Schiedsrichter die Begegnung in der zweiten Halbzeit für vier Minuten unterbrechen müssen, nachdem in CFC-Fanblöcken Bengalos und Feuerwerkskörper gezündet worden waren.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil