13. Juli 2018

Kopilot raucht E-Zigarette - Flugzeug sackt runter

Peking (dpa) - Der Kopilot einer Air-China-Maschine hat im Cockpit eine E-Zigarette geraucht und ein Absacken über 7600 Meter ausgelöst. Um den Rauch abziehen zu lassen, drückte er zwei falsche Knöpfe. Daraufhin fiel der Kabinendruck und die Boeing 737 ging zwangsweise in den steilen Sinkflug. Diese Ermittlungsergebnisse teilte Chinas Luftverkehrsbehörde mit. Anstatt den Ventilator abzustellen, habe der Kopilot versehentlich die Klimaanlage abgeschaltet, was zu unzureichendem Sauerstoff in der Kabine geführt habe. Daraufhin habe es einen Höhenalarm gegeben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil