01. April 2016

Korruptionsverdacht am Berliner Lageso - Fingerabdrücke auf Geld

Berlin (dpa) - Bei den Ermittlungen wegen Korruptionsverdachts am Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales sind an beschlagnahmten Geldscheinen Fingerabdrücke eines Mitbeschuldigten entdeckt worden. Der Verdächtige gehöre zu einem Sicherheitsunternehmen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Laut Staatsanwaltschaft geht es in den Ermittlungen um Bestechung und Bestechlichkeit in 18 Fällen. Ein Referatsleiter des für Flüchtlinge zuständigen Lageso soll einem Sicherheitsdienst indirekt Aufträge zugeschanzt und dabei Schmiergeld in bar kassiert haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil