21. Juni 2012

Krabbenpreise ziehen kräftig an - mehr als 6 Euro je Kilo

Hamburg (dpa) - Schlecht für Feinschmecker: Der Preis für Nordseekrabben hat kräftig angezogen. Er ist zurzeit vier Mal so hoch wie im vergangenen Jahr, als Fischer gegen Tiefstpreise demonstriert hatten. Die Erzeugerpreise hätten erstmals seit 2008 wieder kurzzeitig die Marke von 6 Euro je Kilo überschritten, teilte Peter Breckling vom Verband der deutschen Kutter- und Küstenfischer in Hamburg mit. Die Fangmengen seien aber saisonal bedingt so gering, dass sich die Krabbenfischerei trotz der derzeit hohen Kilopreise kaum lohne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil