06. Juni 2014

Kraft bittet Opfer der NSU-Anschläge um Vergebung

Köln (dpa) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Opfer des NSU-Terrors um Entschuldigung gebeten. Sie könnten nur um Vergebung bitten, so lange so unentschuldbar blind gewesen zu sein, sagte sie dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Vor zehn Jahren explodierte in einer Kölner Gegend, in der überwiegend Menschen mit ausländischen Wurzeln leben, ein Sprengsatz. 22 Menschen wurden verletzt. Die Ermittler gingen lange von einem kriminellen Hintergrund aus. Jetzt verhandelt ein Münchner Gericht darüber, ob die Tat vom  «nationalsozialistischen Untergrund» NSU verübt wurde.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil