19. August 2012

Kraft lehnt Kanzlerkandidatur weiter ab - «Mein Wort gilt»

Düsseldorf (dpa) - NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bleibt dabei - sie steht als Kanzlerkandidatin nicht zur Verfügung. Nach dem jüngsten Wirbel um die K-Frage sagte Kraft der «Bild»-Zeitung, sie lehne eine eigene Kandidatur ab: Weil sie vor der Wahl versprochen habe, NRW-Ministerpräsidentin zu bleiben. Sie freue sich über eine hohe Akzeptanz in der Partei und in der Bevölkerung. Doch ihr Wort gelte. Die SPD-Führung will erst im kommenden Jahr entscheiden, wer bei der Bundestagswahl gegen Kanzlerin Angela Merkel antritt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil