09. Juni 2012

Krankenkassen: Keine Beitragsrückzahlungen zu erwarten

Berlin (dpa) - Trotz neuer Rekordüberschüsse im Gesundheitssystem: Die Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen werden in diesem Jahr wahrscheinlich vergeblich auf eine Beitragsrückerstattung warten. Das stellte die Vorsitzende des Krankenkassen-Spitzenverbandes, Doris Pfeiffer klar. Die Finanzlage sei zwar «so gut wie seit langem nicht mehr». Das Polster sei aber angesichts zu erwartender Ausgabesteigerungen für die Gesundheit von knapp zehn Milliarden Euro in den kommenden beiden Jahren und der konjunkturellen Risiken im Euro-Raum nicht so reichlich, dass man nun das Geld zum Fenster rauswerfen könne.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil