05. September 2012

Krankenversicherung verbucht Rekordreserve von 21,8 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Konjunktur- und Beschäftigungsboom haben der gesetzlichen Krankenversicherung Rekordreserven von rund 21,8 Milliarden Euro beschert. Gesundheitsminister Daniel Bahr drängt die besonders gut dastehenden Kassen zur Ausschüttung von Prämien an ihre Versicherten. Krankenkassen seien keine Sparkassen, sagte er am Rande der FDP-Fraktionsklausur in Mainz. Die Kassen zeigten sich zurückhaltend. Bahr drohte damit, die Kassen zur Ausschüttung von Prämien zu zwingen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil