02. Mai 2012

Krawalle am 1. Mai in Berlin und Hamburg

Berlin (dpa) - Der 1. Mai ist in Berlin und Hamburg auch in diesem Jahr mit Krawallen geendet. In beiden Städten bewarfen Demonstranten die Polizei am Abend mit Steinen, Flaschen und Böllern. Mehrere Beamte wurden verletzt. Die sogenannte Revolutionäre 1. Mai-Demonstration in der Hauptstadt mit mehr als 10 000 Teilnehmern wurde nach knapp zwei Stunden vorzeitig aufgelöst, nachdem es vor dem Jüdischen Museum in Kreuzberg zu Ausschreitungen gekommen war. In Hamburg ging die Polizei mit Wasserwerfern gegen Randalierer im Schanzenviertel vor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil