15. Januar 2013

Krawalle in Nordirland gehen weiter

London (dpa) - Bei den seit Wochen andauernden Unruhen in Nordirland haben pro-britische Protestanten in der Nacht wieder in der Nähe einer katholischen Kirche in Belfast randaliert. Augenzeugen berichteten, die Randalierer hätten Benzinbomben und Steine auf die Kirche und umliegende Häuser geworfen. Als die Polizei eingriff, gab es erneut Straßenkämpfe. Ein Beamter und ein Busfahrer wurden verletzt. Seit der Entscheidung des Stadtrates, die britische Flagge nicht mehr täglich auf dem Rathaus zu hissen, kommen Teile von Belfast nicht zur Ruhe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil