04. Juni 2012

Kreise: FDP sperrt sich bei Mindestlohn, Maut und Frauenquote

Berlin (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler hat sich beim Treffen im Kanzleramt gegen Unionsforderungen nach einem Mindestlohn, einer Frauenquote und einer Pkw-Maut gesperrt. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen. Die FDP dringe darauf, im Haushalt für das Jahr 2014 ohne neue Schulden auszukommen. Das wäre zwei Jahre früher als bisher geplant. Kanzlerin Angela Merkel, CSU-Chef Horst Seehofer und Rösler seien sich einig gewesen, nach der Bundestagswahl 2013 wieder eine gemeinsame Regierung anzustreben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil