20. Juni 2014

Kreml weist Kritik an Truppenkonzentration an Ukraine-Grenze zurück

Moskau (dpa) - Russland hat Kritik der Nato an einer Konzentration von Truppen an der ukrainischen Grenze zurückgewiesen. Bei der Verlegung von Einheiten handele es sich um die vom Westen selbst geforderte Sicherung der Grenze, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau. Präsident Wladimir Putin habe dies «vor Wochen» mit westlichen Partnern besprochen. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte den Aufmarsch kritisiert. Der Westen hatte Moskau zu einer stärkeren Grenzkontrolle aufgefordert, um Nachschub für die Separatisten in der Ukraine zu verhindern.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil