01. Juni 2016

Kretschmann und Strobl machen sich ein Bild vom Unwetter-Gebiet

Stuttgart (dpa) - Nach dem verheerenden Unwetter in Teilen Baden-Württembergs reisen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Innenminister Thomas Strobl in die betroffenen Regionen. Sie wollen sich in Schwäbisch Gmünd und Braunsbach ein Bild von der Zerstörung und den Aufräumarbeiten machen. Das Tief «Elvira» hatte am Sonntagabend schwere Verwüstungen in Teilen Baden-Württembergs hinterlassen. Vier Menschen kamen ums Leben, zwei davon in Schwäbisch Gmünd.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil