21. März 2014

Krim lässt ukrainische Soldaten nur im Austausch gehen

Simferopol (dpa) - Die moskautreue Führung der Krim will ukrainische Soldaten nur unter Bedingungen aufs Festland ausreisen lassen. Im Gegenzug müsse die Ukraine von der Halbinsel stammende Wehrpflichtige zurückschicken.

Wachwechsel
Wachwechsel: Ein ukrainischer Soldat verlässt mit gepackten Taschen seine von den Russen übernommene NMilitärbasis. Foto: Yuri Kochetkov
dpa

Das sagte Regierungsberater Wladimir Merzalow der Agentur Kriminform. Kiew habe die Dienstzeit wegen der Krise unzulässig um ein halbes Jahr verlängert. «Wir haben die Rücksendung ukrainischer Soldaten gestoppt, bis eine politische Entscheidung getroffen ist», sagte Merzalow.

Zuvor hatte die von Kiew abtrünnige Halbinsel den ukrainischen Soldaten freies Geleit zugesichert, deren Stützpunkte von prorussischen Kräften besetzt wurden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil