17. April 2014

Krisentreffen zur Ukraine in Genf

Genf (dpa) - Begleitet von bewaffneten Aktionen prorussischer Separatisten in der Ostukraine hat ein Spitzentreffen zur Lösung des Konflikts begonnen. Die Außenminister der USA, Russlands, der Ukraine und die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton beraten sich in Genf. In Moskau wies Kremlchef Wladimir Putin Vorwürfe zurück, das russische Militär würde die Separatisten steuern. Im Süden und Osten der Ukraine bleibt die Lage angespannt. In der Nacht wurden nach Kiewer Angaben bei einem Angriff prorussischer Aktivisten auf einen Militärstützpunkt mindestens drei Angreifer getötet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil