25. August 2012

Kritik in der Union an von der Leyens Zuschussrente

Berlin (dpa) - In der Unionsfraktion stoßen die Pläne von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen für eine Zuschussrente bei jungen Abgeordneten auf Kritik. In einem Positionspapier werfen sie ihr laut «Welt am Sonntag» vor, das Vorhaben belaste die jüngere Generation über Gebühr. Erst mit der Zuschussrente zusätzliche Lasten aufbürden und dann nicht mal eine Rücklage für die Zukunft aufbauen, klagt der Abgeordnete Steffen Bilger. Das Zuschussrenten-Konzept sieht vor, dass Niedrigrenten bis auf maximal 850 Euro aus Beitrags- und Steuermitteln aufgestockt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil