15. April 2012

«Kuba-Frage» spaltet Amerika-Gipfel - Obama bleibt beim Veto

Cartagena de Indias (dpa) - Die USA haben sich beim Amerikagipfel in Kolumbien mit ihrem Veto gegen Kuba weitgehend isoliert. Nahezu alle Länder Lateinamerikas stützten die Forderung nach einer Teilnahme der sozialistischen Karibikinsel am nächsten Gipfel 2015. Wenn das nicht zustande komme, werde es keine Amerikagipfel mehr geben, war sich Boliviens linker Präsident Evo Morales sicher. Vorher hatten schon Kolumbiens Staatschef und Brasiliens Präsidentin betont, dass dieser Amerikagipfel der letzte ohne Kuba sein müsse.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil