15. Januar 2013

Kuba meldet 51 bestätigte Cholerafälle in Havanna

Havanna (dpa) - Kubas Behörden haben für die Hauptstadt Havanna 51 Cholerafälle gemeldet. Der Ausbruch sei am 6. Januar bemerkt worden, teilte das Gesundheitsministerium mit. In den vergangenen Tagen gab es in Havanna bereits Gerüchte über Cholerafälle. Das Ministerium versicherte, die Krankheitsübertragung sei nahezu beendet. Auslöser sei eine Infektion bei einem Lebensmittelverkäufer gewesen. Erst vor rund einem halben Jahr wurden auf Kuba wieder Cholerafälle registriert - laut den Behörden erstmals seit über einem Jahrhundert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil