12. Dezember 2012

Kubas Ärzte operieren krebskranken Chávez

Havanna (dpa) - Kubanische Ärzte haben den an Krebs erkrankten venezolanischen Staatschef Hugo Chávez in Havanna operiert. Über den Verlauf der OP ist bislang nichts bekannt. Der 58-Jährige war am Montag nach Havanna geflogen, nachdem Ärzte zuvor erneut bösartige Krebszellen gefunden hatten. Es ist die vierte Operation seit Juni 2011, als bei Chávez ein Krebsgeschwür in der «Beckengegend» gefunden wurde. Chávez war im Oktober wiedergewählt worden. Ob er seine neue Amtszeit im Januar antreten kann, ist ungewiss.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil