07. Mai 2012

Kubicki: FDP-Wahlergebnis «sensationell»

Kiel (dpa) - FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki hat das Ergebnis seiner Partei in Schleswig-Holstein als «sensationell» bezeichnet.

FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki
FDP-Spitzenkandidat Wolfgang Kubicki zeigt sich voller Freude nach Bekanntgabe der ersten Prognosen zur Landtagswahl Schleswig-Holstein. Foto: Ulrich Perrey
dpa

Es zeige nicht nur neues Vertrauen in die Liberalen, sondern auch, dass die Wähler Menschen schätzten, die sich klar positionieren, sagte Kubicki der Deutschen Presse-Agentur in Kiel.

Ist das Wahlergebnis ein Ergebnis für Herrn Kubicki oder für die FDP?

Kubicki: «Für die FDP. Die FDP stand zur Wahl und ich bin stolz darauf, dass sie mich zum Spitzenkandidaten gemacht hat. Und ich bin stolz auf meine Partei, wie sie Wahlkampf gemacht hat in einer wirklich sehr schwierigen Umfeldsituation. Wir haben auf ein Ergebnis von mehr als 7 Prozent gehofft. Dass wir mehr als 8 Prozent erhalten, ist sensationell. Das ist das zweitbeste Ergebnis der FDP seit Bestehen des Landes Schleswig-Holstein und war so nicht zu erwarten. Es zeigt, dass die Menschen nicht nur der FDP wieder Vertrauen entgegenbringen wollen, sondern dass sie Menschen lieben, die klar ihre Meinung sagen, die sich klar positionieren und nicht drumherumreden.»

Sehen Sie eine Chance für eine klassische Ampel aus SPD, Grünen und FDP oder halten Sie eine Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP für eine Option?

Kubicki: «Wenn das exakte Wahlergebnis vorliegt, werden wir es in Ruhe betrachten und in den nächsten Tagen unsere Schlüsse daraus ziehen. Heute, am Wahlabend, wird es keine Aussage zu irgendwelchen Konstellationen geben.»

Trinken Sie auf das Wahlergebnis der FDP heute ihren Lieblingswein Amarone?

Kubicki (lachend): «Selbstverständlich, mit Sicherheit mehr als ein Glas.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil