30. April 2013

Kühl und meist trocken in den Mai

Offenbach (dpa) – Heute ist es in einem Streifen zwischen dem Saarland, dem Schwarzwald bis nach Sachsen bei vielen Wolken regnerisch. Südöstlich davon gibt es bei einigen Wolken nachmittags einzelne Schauer oder Gewitter. Nordwestlich des Regengebietes ist es zunehmend heiter und meist trocken.

Alles Richtung Sonne!
Die Satellitenschüsseln auf dem Dach der Deutschen Welle in Bonn "blicken" alle in Richtung der Sonne. Foto: Rolf Vennenbernd
dpa

Die Luft erwärmt sich auf 9 Grad an der See bis 16 Grad im Binnenland, in Südostbayern auf 17 bis 22 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach meldet. West- bis Nordwind weht schwach bis mäßig, im Norden in Böen frisch, vereinzelt auch stark.

In der Nacht zum Mittwoch schwächt sich der Regen in dem Streifen in der Mitte allmählich ab. Sonst ist es wechselnd, im Norden auch gering bewölkt oder klar und trocken. Die Temperatur sinkt auf 10 Grad unter den Wolken im Süden bis -1 Grad bei längerem Aufklaren im Norden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil